VORBERGSTR. 3 - EINE HAUSGEMEINSCHAFT STELLT SICH VOR

Ein Haus und seine Mieter/-innen stellen sich vor

Mieterschutz 

10 Jahre Minimum

Dass Mieter/innen erstmal weiter in ihrem Kiez wohnen können, dafür hat der Berliner Stadtentwicklungssenator Michael Müller gesorgt. Er erließ eine Verordnung, die am 1. Oktober 2013 in Kraft trat. Diese gewährt von der Umwandlung in Eigentumswohnungen Betroffenen zehn Jahre Schutz vor Eigenbedarfskündigungen. Diese Frist gilt erst ab Eintrag ins Grundbuch.  Danach gelten die üblichen Kündigungsfristen.

Zudem regelt das BGB, § 574:

"Der Mieter kann der Kündigung des Vermieters widersprechen und von ihm die Fortsetzung des Mietverhältnisses verlangen, wenn die Beendigung des Mietverhältnisses für den Mieter, seine Familie oder einen anderen Angehörigen seines Haushaltes eine Härte bedeuten würde, die auch unter Würdigung der berechtigten Interessen des Vermieters nicht zu rechtfertigen ist."

eigenbedarfskuendigungen.de

www.gesetze-im-internet.de